E-Mail an Dirk Hertel:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

20.04.2017 Donnerstag Bezirksmeisterschaften 2017: DLRG Lebach räumt Medaillen ab

Das Wort Wettkampf hört sich meistens nach unerbittlichem Konkurrenzdenken an. Und in vielen Sportarten gibt es das auch. In der DLRG sind jedoch alle Mitglieder, wenn sie auch in unterschiedlichen Ortsgruppen beheimatet sind, miteinander verbunden. Nichtsdestotrotz macht es bei den Bezirksmeisterschaften Spaß sich miteinander zu messen und sich von dem ein oder anderen noch ein paar Kniffe abzuschauen. Dementsprechend blickten am 26. März die Teilnehmer der DLRG OG Lebach e.V. voller Vorfreude auf die anstehenden Meisterschaften im Hallenbad Dillingen.

Das besonders schöne Wetter mit strahlendem Sonnenschein sorgte für noch bessere Laune, als die Teilnehmer um 13.00 Uhr das Hallenbad betraten. In der Schwimmhalle angekommen, konzentrierten sich die Schwimmer aber wieder voll auf ihre Disziplinen, die um 14.00 Uhr begannen. Fast 100 Mitglieder aus insgesamt 5 Ortsgruppen, nämlich Dillingen, Gresaubach, Lebach, Siersburg und Wadgassen, nahmen in diesem Jahr an den Bezirksmeisterschaften teil. Die Altersspanne erstreckte sich von der Altersklasse 10 bis zur Altersklasse 75, wobei die Ortsgruppe Lebach mit insgesamt 24 Schwimmern vertreten war. Besonders erwähnenswert ist die Teilnahme des ehemaligen Weltmeisters im Rettungsschwimmen, nämlich von Thorsten Laurent aus der Ortsgruppe Wadgassen. Seine neue Rekordzeit in der AK 40 männlich bei der Disziplin 100m Retten mit Flossen zeigt, dass er nichts verlernt hat. Dementsprechend war seine Darbietung auch für die Teilnehmer der OG Lebach sehr lehrreich. An Disziplinen war über verschiedenste Distanzen alles vertreten, was mit dem Rettungsschwimmen zu tun hat. Es galt Hindernisse zu untertauchen, Puppen mit oder ohne Flossen zu schleppen und bei der Disziplin „Lifesaver“ mit Hilfe eines speziellen Gurtretters die Puppe so schnell wie möglich ins Ziel zu bringen.

In der Pause und nach dem Wettkampf konnten sich Teilnehmer und Zuschauer im Bistro durch von der Ortsgruppe Dillingen zur Verfügung gestellte Verpflegung stärken. Bei der sich dem Wettkampf anschließenden Siegerehrung vor dem Hallenbad nahmen die Teilnehmer Urkunden und Medaillen von dem Bezirksvorsitzenden Dittmar Wächter und dem Referenten für Rettungssport des Bezirks sowie 1. Vorsitzenden der OG Lebach Thomas Endres entgegen. Es folgen die Platzierungen der Teilnehmer jeder Altersklasse der DLRG OG Lebach e.V..

AK 10 weiblich Storsberg, Emily (Platz 8); Ringeisen, Lena (Platz 9); Geib, Kim (Platz 10)

AK 10 männlich Krieger, Julian (Platz 2); Kirsch, Luca (Platz 4); Rupp, Florian (Platz 5)

AK 12 weiblich Zimmer, Alexandra (Platz 4); Klet, Valeria (Platz 7)

AK 12 männlich Schonk, Leon (Platz 4); Kaschubowski, Nicolas (Platz 9)

AK 13/14 weiblich Schäfer-Houy, Michelle (Platz 4); Stroh, Alina (Platz 10)

AK 13/14 männlich Flasch, Josef (Platz 3); Kretzschmar, Noah (Platz 6); Weber, Jan (Platz 7)

AK 15/16 weiblich Cogiel, Zuzanna (Platz 2)

AK 15/16 männlich Häntschel, Dominik (Platz 1); Flasch, Anton (Platz 2); Lehrer, Florian (Platz 3)

AK 17/18 weiblich Hoffmann, Jana (Platz 2)

AK 17/18 männlich Flasch, Jakob (Platz 1)

AK Offen weiblich Kinmayer, Ronja (Platz 4)

AK 30 männlich Endres, Thomas (Platz 3)

AK 75 männlich Engelhard, Hans-Georg (Platz 1)

Alle Erstplatzierten haben sich erfolgreich für die kommenden Landesmeisterschaften am 20. Mai in Völklingen qualifiziert. Auch weitere Punktbeste haben eventuell die Möglichkeit daran teilzunehmen. Die DLRG OG Lebach e.V. bedankt sich bei allen Teilnehmern, Helfern und Schaulustigen und freut sich bereits auf die nächsten Meisterschaften.

Weitere Informationen zur DLRG Lebach unter: www.lebach.dlrg.de

Kategorie(n)
Wettkampf

Von: Dirk Hertel

Kommentieren